Tel.: +49 7023 957771  | E-Mail

Tel.: +49 7023 957771  | E-Mail: kontakt@gabriele-sorwat.de

Ausbildungsbeginn Weilheim

24 Sep 2021

Die evolutionspädagogische Praxis für Kinder und Erwachsene bleibt weiterhin geöffnet!
Termine sind persönlich & online möglich!
Vereinbaren Sie einen Termin unter kontakt@gabriele-sorwat.de oder rufen Sie an 004915111950474

BESUCHEN SIE MIT IHREN KINDERN DEN WEILHEIMER EVOPÄD OUTDOOR PARCOURS ® ODER BUCHEN SIE MIT IHRER FAMILIE, KINDERGARTEN ODER SCHULE EIN EVOLUTIONSPÄDAGOGISCHES TRAINING IM PARCOURS

Ich freue mich über Ihren Anruf: 07023957771

"Jeder, der in Krippen, Kitas und Schulen mit Kindern arbeitet, weiß, wie schnell sich Bakterien und Viren in diesen Umgebungen ausbreiten. Eine Möglichkeit, die Ausbreitung solcher Infektionen zu bremsen, ist viel frische Luft. Beim Spiel im Freien können sich die Infektionserreger verteilen und zerstreuen; es ermöglicht Kindern auch, frische Luft zu bekommen, Sport zu treiben und weniger eingeschränkt zu sein als im Raum.

Das Spiel im Freien ermöglicht es den Kindern auch, die natürliche Umgebung zu genießen und zu lernen, sich Bewegung, frische Luft und Aktivität zu verschaffen. Draußen zu sein ist einfach gesund. Das Spiel im Freien hilft dabei, eine Haltung zu entwickeln, die der Natur, körperlicher Aktivität und Umweltschutz gegenüber bejahend ist. Kinder, die sich in der Kita körperlich stark betätigen, neigen dazu, sich auch zu Hause mehr zu bewegen, während Kinder, die in ihrer Zeit in Kita und Schule einen Mangel an körperlicher Aktivität hatten, zu Hause eher sitzende Beschäftigungen wie Fernsehen und Computernutzung ausüben (Dale, Corbin & Dale, 2000). Kinder, die lernen, die Natur zu genießen, haben eine viel höhere Wahrscheinlichkeit, auch als Erwachsene Wandern, Gartenarbeit, Joggen, Radfahren, Bergsteigen oder anderen Outdoor-Aktivitäten nachzugehen. Das ist wichtig, weil Fettleibigkeit zu einem immer größeren Problem wird und wir außerdem alle lernen müssen, die Umwelt zu pflegen und zu schützen.

Kindern erlauben, Kinder zu sein

Freie Räume zu nutzen, um grundlegende Kindheitsbedürfnisse zu erfüllen – Springen, Laufen, Klettern, Schaukeln, Rennen, Schreien, Rollen, Verstecken und ein großes Chaos anrichten – ist das, worum es in der Kindheit geht! Aus einer Vielzahl offensichtlicher Gründe können viele dieser Dinge nicht drinnen stattfinden. Dennoch müssen Kinder diese wichtigen Erfahrungen machen. Heutzutage wird das Leben von Kindern immer mehr von kleinen Wohnungen, anspruchsvollem Unterricht, Zeitplänen, angespannten, müden und überarbeiteten Eltern und weniger Möglichkeiten, Kind zu sein, eingeschränkt und kontrolliert. Outdoor-Umgebungen erfüllen Grundbedürfnisse von Kindern nach Freiheit, Abenteuer, Experimentieren, Risikofreudigkeit und danach, einfach nur Kind zu sein (Greenman, 1993)."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.